On- / Off-Page-Optimierung SEO

Suchmaschinenoptimierung umfasst zwei verschiedene Richtungen, die ineinander greifen müssen, um wirklich erfolgreich zu sein. Die beiden Bereiche, die es zu meistern gilt, sind On-Page- und Off-Page-Optimierung. Websites, die in beidem Bereichen hervorragend gemacht sind, können bei der Suchmaschinenoptimierung erfolgreich sein.

Um mit der richtigen Strategie langfristig erfolgreich zu sein, sollten Sie immer mit der Optimierung der Website an sich beginnen. Die On-Page-Optimierung bezieht sich auf alles, was mit Ihrer aktuellen Webseite und den einzelnen Seiten zu tun hat. Das umfasst Faktoren wie das Alter der Website, die URL, Metatags, Links usw. Es ist wichtig, dass Sie mit der On-Page-Optimierung beginnen, denn nur so ist sichergestellt, dass Ihre Seiten von Suchmaschinen vollständig erkannt werden.

Fangen wir mal mit den URLs an. Viele Leute meinen, um Nummer 1 beim Ranking zu werden, müssten die Keywords im Domain-Namen vorkommen. Wenn Ihr Keyword z.B. „Sneaker“ wäre, müsste die URL „sneaker.ch“ heissen. Sicher würde das helfen, aber es ist nur einer von vielen Faktoren, die wir in unserer SEO Agentur beachten müssen. Abgesehen davon, dass es schwierig ist, eine gute URL zu finden, welche die Keywords beinhaltet.

Es ist wahr, dass beispielsweise ein bestimmter Suchbegriff für die URL nützlich sein kann, obgleich es nicht das A und O ist. Das ist vor allem bei Google oder Ask relevant. Was Sie auch machen können, ist mit Sub-Domains arbeiten. D.h. Unterseiten aufbauen, die den Suchbegriff enthalten, für den Sie Suchmaschinenoptimierung machen. Das würde so aussehen: schuhe.IhreSeite.ch, wobei „IhreSeite“ der Name Ihrer Hauptseite ist.

Sie können auch eine neue Website mit dem Suchbegriff als Teil der URL erstellen. Das ist meist genauso wirkungsvoll wie eine Sub-Domain und sehr einfach zu realisieren. Platzieren Sie einfach eine Datei oder Website auf Ihrem Hosting-Server, die den Suchbegriff enthält. Z.B. IhreSeite.ch/sneakers. Durch die Verwendung von Schlüsselwörtern als Teil der URL, erhöhen Sie Ihre Chance bei einer Google-Suche gefunden zu werden, vorausgesetzt die anderen Anforderungen an die On-Page-Optimierung sind auch erfüllt.

Nachdem Sie die URL erstellt haben, nutzen Sie die Gelegenheit sich den anderen Merkmalen der Website zu widmen. Eines der wichtigsten ist die Ladezeit der Seite. Diese hängt ab von der Anzahl der Bilder auf der Website, der Programme, der externen Zugriffe, der Verwendung von CSS usw. und ist sehr komplex. Am besten hat man jemanden, der das Zusammenspiel der einzelnen Schritte für Sie umsetzt, um sicher zu stellen, dass man die aus der Sicht der Website besten Methoden zur Suchmaschinenoptimierung anwendet.

Haben Sie erst einmal die verschiedenen, mit einer hohen Positionierung einhergehenden Merkmale zur Optimierung der Website implementiert, können Sie sich der Off-Page-Optimierung widmen. Off-Page Suchmaschinenoptimierung bedeutet, wie Google Ihre Website sieht und wie andere Websites mit Ihrer eigenen Website oder Ihrem Blog verbunden sind.

Beginnen Sie mit der On-Page-Optimierung, um eine gute Grundlage für Ihre Website zu schaffen. Wenn Sie erst einmal eine saubere URL Struktur haben und auch die anderen Faktoren zur On-Page-Optimierung angegangen sind, befinden Sie sich in einer guten Ausgangsposition, um Ihre Verlinkungs-Strategie umzusetzen. Umso mehr ankommende Links Sie haben, desto besser werden die Suchergebnisse sein. Einfach ausgedruckt!

Wie wir alle wissen, boomt das Feld der Suchmaschinenoptimierung Tag für Tag durch neue Entwicklungen und Innovationen. Leute wissen vielleicht nicht, wie viel von dem, was sie gestern gelernt haben, morgen schon überholt ist. Wenn jemand sein Wissen nicht ständig erneuert, z.B. durch die Lektüre von Neuigkeiten und Artikeln über SEO, wird er zweifellos im SEO-Rennen zurückfallen.

Als SEO-Profi schlage ich hier einige Faktoren vor, die mit der Off-Page-Optimierung zu tun haben. Unten befindet sich eine Liste mit Dingen, mit denen die meisten Leute vertraut sind, aber ich habe auch ein paar Weiterentwicklungen hinzugefügt, die Sie vielleicht nicht kennen. Testen Sie diese Weiterentwicklungen der Off-Page SEO Strategie, um Ihre Website zu vermarkten, ein Ranking in der Suchmaschine zu bekommen und um die Online-Reputation (das Branding) Ihres Unternehmens/Ihrer Website auszubauen, so dass Sie in dieser kompetitiven SEO Welt überleben können.

Hinweis: Diese Dinge müssen nach der Fertigstellung der On-Page-Optimierung gemacht werden. Aber bevor sie anfangen, sollten Sie sich über Ihre Mitbewerber bewusst sein, die in der Lage sind eine negative Reputation für Ihr Unternehmen /Ihre Website aufzubauen.

 

Communities auf Social Network Seiten einrichten

Auch bekannt als Online Reputation Management, ist dies der erste und wichtigste Schritt, den Prozess anzustossen. Versuchen Sie Mitglied zu werden in den beliebtesten Social Networks wie Orkut, Myspace, Facebook, Linked In, Ecademy etc. und erstellen Sie ein Profil von sich. Indem Sie das machen, können Sie Ihr Netzwerk online ausbauen, sich mit Ihren Freunden verbinden, sich austauschen und Ihr Unternehmen bzw. Ihre Website voranbringen, um an der Online-Reputation zu arbeiten. Das ist mehr oder weniger dasselbe wie Web 2.0 (das partizipatorische Web), was so viel bedeutet wie regelmässig aktive Teilnahme zu zeigen.

Blogging

Dies ist eine der wirkungsvollsten Methoden Ihr Unternehmen/Ihre Website voranzubringen. Schreiben Sie für Ihr Unternehmen/Ihre Website einen Blog und arbeiten Sie jede Menge hochwertige Inhalte ein. Seien Sie genau in dem, was Sie den Nutzern Ihres Blogs mitteilen möchten und bewerben Sie Ihren Blog in Verzeichnissen und in Blog Suchmaschinen. Sie können Ihren Blog auch fördern, indem Sie Kommentare in anderen servicebezogenen Blogs posten, die das setzen eines Links in den Kommentaren erlauben und die durch Suchmaschinenoptimierung erkannt werden (diese Blogs werden gewöhnlich als Do-follow-Blogs bezeichnet). Falls Sie nicht besonders gut darin sind, Blog Inhalte selbst zu schreiben, können wir Ihnen dabei natürlich gerne helfen.

Beiträge in Foren

Erstellen Sie selbst ein Forum oder eine Online-Diskussions-Plattform und beginnen Sie einen Austausch über bestimmte Themen mit Ihren Freunden. Sie können auch auf anderen vorhandenen Foren posten oder einen Diskussionsbeitrag beantworten, wenn diese einen Link in Ihrer „Unterschrift“ zulassen, dem eine Suchmaschine folgen kann.

Austausch von Links

Der Austausch von Links mit Dienstleistungs-Websites (das wird normalerweise als Thematischer Austausch von Links bezeichnet), kann helfen, Ihre Link-Popularität zu steigern, ein weiterer Hauptfaktor beim PageRank-Algorithmus von Google.

Fotos teilen

Veröffentlichen und teilen Sie Produkt-Fotos von Ihrer Website zur allgemeinen Benutzung. Sorgen Sie dafür, dass Ihre Freunde sie sehen und auch kommentieren, dass wird Ihnen helfen Traffic auf Ihre Website zu bekommen. Machen Sie das auf den grossen Foto Websites wie Flickr, Picasa, Photo Bucket, Picli etc.

Natürlich gibt es noch Dutzende weitere Möglichkeiten, die Sie für einen qualitativen Aufbau in der Off-Page-Optimierung machen müssen. Am besten nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir helfen Ihnen Schritt für Schritt beim Aufbau der Off-Page-Optimierung.

 

Kontaktieren Sie uns